CharlemagnEbus – Machbarkeitsstudie zum grenzüberschreitenden E-ÖPNV

Zukunftsorientierte, grenzüberschreitende Mobiliät – dieses Thema verfolgt die Charlemagne mit einer Machbarkeitsstudie zu einer elektromobilen Busverbindung über die deutsch-niederländisch-belgische Grenze hinweg.

Vorderstes Ziel ist es, eine Entwicklung zu verhindern, die sich nachteilig auf die Grenzüberschreitung auswirken könnte, bspw. unterschiedliche Ladesysteme. Gerade an den Grenzen ist es daher notwendig sich frühzeitig mit den unterschiedlichen Systemen, der neuen Technologie und den Planungen der örtlichen Verkehrsbetreiber und -unternehmen auseinander zu setzen.

Die Studie wurde gestern im Mobilitätsausschuss der Stadt Aachen vorgestellt und stieß auf ein positive Resonanz. Die komplette Studie finden die hier : Studie_CharlemagnEbus