ITEM Jahreskonferenz

Am 16. November hat die Jahreskonferenz des ITEM Instituts stattgefunden. Das zentrale Thema der Veranstaltung war die Weiterentwicklung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. In drei Workshops wurden die Themen Grenzeffekten, Diplomanerkennung und Governance Struktur der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit bearbeitet und präsentiert.

Während der Veranstaltung konnte zudem die Studie Gesetzesfolgenabschätzung für Grenzregionen 2018 vorgestellt. Das ITEM Institut beschäftigt sich als eine der wenigen Insituten mit den Auswirkungen von nationaler Gesetzgebung auf die unmittelbaren Genzregionen.

2018 lag der Schwerpunkt auf folgenden Themen:

1. Abschätzung der Erhöhung des niederigen niederländischen Mehrwertsteuersatzes auf Grenzregionen

2. Die qualifizierte ausländische Steuerzahlerverpfllichtung (90% Regel)

3. Regelungen zum Renteneintrittsalter in NL/B/D

4. Baukindergeld

5. Soziale Sicherheit von atypisch Beschäftigten

6. Studierendendossier: Die möglichen Auswirkungen des Experiments zur geschlossenen Cannabis Kette auf die Eureigos Maas-Rhein und Rhein-Maas-Nord

Die komplette Studie können sie unter dem link https://www.maastrichtuniversity.nl/reports-presentations  herunter laden.