Neues aus den Charlemagne Kommunen

Unter dieser Rubrik werden Sie zukünftig über aktuelle Entwicklungen in den Kommunen informiert.

Kelmis

In der belgischen Gemeinde Kelmis gibt es derzeit Bestrebungen des Unternehmens WalZinc die dortigen Abbaumöglichkeiten von Galmei, einem Mineral, das zur Herstellung von Zink und Messing benötigt wird, zu untersuchen. Die Gemeinde informiert dazu auf einer eigens eingerichteten Homepage.

https://www.kelmis.be/de/

https://bergbauinkelmis.wordpress.com/

 

Parkstad Limburg

In der Parkstad Limburg werden derzeit einige Gemeindereformen umgesetzt. Nachdem zuerst eine Zusammenlegung der großen Gemeinden Heerlen und Landgraaf geplant war, hat die Regierung  dieses Vorhaben abgelehnt.  Mehr Infos dazu: http://www.landgraaf.nl/over-landgraaf/nieuws_41928/item/herindeling-landgraaf-heerlen-van-de-baan_33559.html

Die Gemeinden Schinnen, Onderbanken und Nuth werden ab den 1. Januar 2019 eine große gemeinsame Kommune bilden und ab dann den Namen “Beekdaelen“ tragen. Weitere Infos hierzu finden Sie auf der Homepage der neuen Gemeinde:  https://www.beekdaelen.nl/

StädteRegion Aachen

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der StädteRegion Aachen (WFG StädteRegion) Aachen wird ihre Pforten zum 31. Juli 2018 schließen -  49 Jahre nach ihrer Gründung durch den damaligen Kreis Aachen und den ihm angehörenden Kommunen. Der Geschäftsbereich „Ansiedlungsmanagement“ wird ab dem 01. August von der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer „AGIT“ übernommen. 

 

Das Technologiezentrum AGIT wird 25

Mit dem Ende des Steinkohlenbergbaus gingen in der Aachener Region 50.000 Arbeitsplätze verloren. Zur Abfederung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen entstand auf Initiative der IHK Aachen 1982 das erste Technologiezentrum in Westdeutschland nach amerikanischem  Vorbild. Auf Initiative von Axel Thomas, Geschäftsführer der WFG der StädteRegion Aachen, haben er und drei weitere Wissenschaftler nun eine Zwischenbilanz gezogen und in ihrem Buch „Technologiezentren. Inkubatoren.Co-Working-Spaces.Region Aachen 1982-2017“ untersucht, wie erfolgreich Technologiezentren sind und welche Anforderungen in Zukunft auf sie zukommen werden.

Radtourismus in der StädteRegion

In den nächsten drei Jahren werden 5,8 Millionen Euro in den Ausbau des Radtourismus in der StädteRegion fließen-. 4,6 Millionen Euro wird das Land NRW übernehmen, die Kommunen sollen sich mit 10% an ihrem jeweiligen Projekt beteiligen. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der StädteRegion unter Aktuelles.

https://www.staedteregion-aachen.de/de/navigation/aemter/oeffentlichkeitsarbeit-s-13/aktuelles/