Projekte

Derzeit wird an einer Reihe von Projekten gearbeitet, zahlreiche Kooperationsergebnisse sind mittlerweile sichtbar und zum Teil schon etabliert:

Grenzüberschreitende Arbeitssuche

Charlemagne unterstützt Arbeitssuchende in der Grenzregion mit Informationen zum euregionalen Grenzraum. Ein Schwerpunkt liegt hier auf der Bereitstellung von regionalen Stellenbörsen, praktischen Tipps zur Bewerbung und Hinweise auf Sprachkursangebote. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem link: http://www.charlemagne-grenzregion.eu/themen-und-projekte/projekte/grenzuberschreitendes-arbeiten/

Charlemagne Retailforum

Ein jährliches Beratungs- und Diskussionsforum zwischen Politikern und Experten im Bereich des Groß-/Einzelhandels (Retail), mit dem Ziel, einander über aktuelle regionale und überregionale Entwicklungen zu informieren und bei Bedarf Angelegenheiten abzustimmen.

Charlemagne Unternehmertreffen – Charlemagne interactiv

Bei den Unternehmertreffen werden zwei mal jährlich in lockeren Workshops Teilnehmer aus Wirtschaft und Polititk  zu spezifischen Themen trinational informiert. Darüber hinaus informiert die Charlemagne zu grenzüberschreitenden Themen bei der jährlichen Veranstaltung “Dag van het MKB” des MKB Limburg.

Charlemagne Messeteilnahmen

(gemeinsames Regionsmarketing)
Die Charlemagne-Partner präsentieren sich gemeinsam auf einigen Messen, u. a. auf den jährlichen Immobilienmessen Provada (Amsterdam) und ExpoReal (München), um so die Grenzregion gemeinsam zu promoten sowie auch auf der Aachener Jobmesse “Nacht der Unternehmen”. Seit 2012 organisiert die Charlemagne Grenzregion einen gemeinsamen Stand mit niederländischen und belgischen Unternehmen und informiert so die Aachner Studenten und Fachkräfte über Laufbahnmöglichkeiten jenseits der Grenze.

Charlemagne-Highlightkalender

Eine Kalenderübersicht der größten Veranstaltungen aus der Grenzregion, die jährlich in einer Auflage von 40.000 Stück in der Region verteilt werden.

1_Charlemagne-Highlights_2017

CharlemagnEbus

Vor dem HIntergrund der elektromobilen Entwicklung auch im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs hat die Charlemagne Grenzregion 2015 eine Studie zur Möglichkeit der Elektrofizierung bestehender grenzüberschreitender Linien in Auftrag gegeben. Studie_CharlemagneBus Das Ziel war die Vermeidung einer gegensätzlichen Entwicklung im e-mobilen Bereich mit der Sorge, dass dadurch die Mobilität über die Grenze hinweg eingeschränkt werden könnte. Mit der Linie 44  Aachen-Heerlen hat man bewusst eine Linie gewählt, die von einem deutschen und einem niederländischen Unternehmen gemeinsamen betrieben wird. In zahlreichen Gesprächen und Abstimmungen organisatorischer und technischer Art wird die Linie 44 ab dem Spätjahr 2018 als e-mobile Linie die Orte Aachen und Heerlen verbinden.

Studentisches Wohnen an der Grenze

Gemeinsam mit dem Grenzinfopunkt und der Kampagne Extraraum der RWTH und der FH Aachen ist Informationsmaterial zu den Wohnmöglichkeiten in Belgien und den Niederlanden erstellt worden. 2016 Wohnen im Umland

Modellprojekt der Raumbeobachtung

Die Kooperation hat 2015-2017 an dem Modellprojekt “Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen” des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur teilgenommen. Ergebnispräsentation_2017 Den Abschlussbericht finden Sie ab Februar 2018 hier.

weiter…..

….hat sich die Kooperation in einer gemeinsamen Resolution gegen eine Maut im Grenzgebiet an des Bundesverkehrsministerium gewandt. 2016_Resolution_Maut

…. wird an einer regelmäßigen Infoveranstaltung zur Radinfrastruktur in der Grenzregion gearbeitet.

….unterstützt die Charlemagne die Entwicklung eines touristischen grenzüberschreitenden Radewegesystems.

…. wird derzeit an einem integralen Politik- und Aktionsprogramm für den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt gearbeitet, mit der Hauptzielsetzung, Maßnahmen zu entwickeln, die dazu beitragen, Arbeitssuchenden einen besseren Überblick über das Stellenangebot jenseits der Grenze zu vermitteln;

…. wird an einer gemeinsamen EU-Strategie für Lobby- und Fördermöglichkeiten gearbeitet und eine intensivere Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit in der Wohnumgebung geprüft.

…und darüberhinaus bietet die Charlemagne Grenzregion ein grenzüberschreitendes Forum für zahlreiche weitere Themen.