Die Niederlande zu Gast bei der ZAB in Aachen

Erstmalig haben in diesem Jahr zahlreiche SchülerInnen des Schulverbandes der Parkstad Limburg (SVOPL) die Ausbildungsmesse ZAB in Aachen besucht.

Nach einer ausführlichen Vorbereitung durch ihre Lehrer und Lehrerinnen konnten sich die SchülerInnen und Schüler bei den Ausstellern der ZAB zu den Chancen des deutschen Ausbildungsmarktes informieren. Die Aussteller reagierten sehr positiv auf das große Interesse der niederländischen Schüler und lobten deren gute Vorbereitung. „Grenzüberschreitung beginnt zwischen den Ohren“, so Wim Horsch vom Schulverband der Parkstad Limburg, „wir müssen bei den Schülern das Bewusstsein schaffen, dass der Arbeitsmarkt nicht an der Grenze endet.“

Der Oberbürgermeister von Aachen, Marcel Philipp, und der Bürgermeister von Kerkrade, Jos Som, nahmen diesen ersten Besuch zum Anlass die SchülerInnen gebührend zum empfangen. Als Vorsitzende der Charlemagne Grenzregion liegt Ihnen die Entwicklung der Region besonders am Herzen. Leider endet das Wissen um die Bedingungen des Arbeitsmarktes nach wie vor häufig an der Grenze. Zahlreiche junge Menschen verschwinden auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle komplett aus der Region, es zieht sie in den Norden der Niederlande. Um das Potential in der Region zu halten, ist das Wissen um die Chancen auf allen Seiten der Grenze unumgänglich. Daher haben sich die Bürgermeister der Kommunen zum Ziel gesetzt die Vernetzung über die Grenze enger zu gestalten und die vorhandenen Informationsmöglichkeiten noch stärker grenzüberschreitend auszubauen.

ZAB-grenzenlos_2