II. Charlemagne Unternehmertreffen

Im Technologiezentrum Baesweiler fand am 18. September das zweite Charlemagne Unternehmertreffen statt. Nach einer kurzen Begrüßung der ca. 60 Teilnehmer durch Bürgermeister Dr. Willi Linkens und den Vorsitzenden der Kooperation Dr. Gerrit van Vegchel, konnte Gerd Wassenberg mit seinem Vortrag zu den kulturellen Unterschieden im Grenzgebiet beginnen. Das Wissen um die Geschichte und Kultur des Nachbarlandes ist laut Wassenberg von großer Bedeutung, wenn man in Verhandlungen mit neuen Geschäftspartnern ernst genommen werden möchte.  Aber auch das aktuelle Geschehen sollte man dabei nicht aus den Augen verlieren.

In der kurzweiligen Präsentation konnte Gerd Wassenberg eine Anzahl an praktischen Tipps vermitteln. So ist es bspw. für deutsche Geschäftspartner wichtig, nicht grundsätzlich vorauszusetzen, dass alle Niederländer deutsch sprechen und das Teile der Homepage in niederländischer Sprache sein sollten, wenn digitale Suchmaschinen diese finden sollen.

Und wo Belgier bei der ersten Begegnung große Bedeutung auf eine ansprechende Kleidung legen, achten  Deutsche – nach einer repräsentativen Untersuchung – vor allem auf die Armbanduhr als wichtigste Accessoire.

 

Mehr praktische Tipps finden Sie in der vollständigen Präsentation von Gerd Wassenberg Den-Tritt-ins-Fettnäpfchen-vermeiden

Da eines der Ziele der Charlemagne Unternehmertreffen ist, den Veranstaltungsort routieren zu lassen, wird das nächste Treffen nach Kerkrade und Baesweiler in der belgischen Grenzregion stattfinden.

Weitere Information zu Thema und Ort finden Sie demnächst in unseren Terminen.